„Die Porzer nehmen Kurs auf Köln!“

MS Rheinprinzessin

Die drei Porzer Karnevalsvereine Urbacher Räuber, Fidele Aujusse und Poorzer Nubbele, die sich bereits seit 2 Jahren durch gegenseitige Besuche ihrer Herrensitzungen unterstützen, gingen am Abend des 10.08.2012 gemeinsam ins … Entschuldigung … aufs Wasser.

Und das mit Stiel auf der MS Rheinprinzessin.

Pünktlich um 19.00 Uhr legte die MS Rheinprinzessin vom Anlegesteg in Porz mit 350 Personen an Board ab in Richtung Sonnenuntergang.

Wir legen ab.

Solange die Sonne noch über den Rhein schien, trieben sich viele der Passagiere auf dem Oberdeck rum und genossen den Ausblick am vorbeiziehenden Porz bis hoch nach Niederkassel, den dort ging quasi die Sonne unter und der Kapitän, der MS Rheinprinzessin, schlug einen neuen Kurs ein „Die Porzer nehmen nun Kurs auf Köln“.

Auf dem Oberdeck

mit Kölsch.

Herr und Frau Semrau von den Urbacher Räuber.

Blick zurück nach Porz (Höhe Wesseling)

MS Rheinprinzessin nicht Titanic :-)

Sonnenuntergang.

Für die musikalische Unterhaltung waren 2 Live Acts an Board, die Vedelsjunge und Two Live, die den Feierwütigen ordentlich Musik um die Ohren blies und sie zum Tanzen aufs Parkett zog.

Die Vedelsjunge sorgten für Stimmung…

…. wie auch Two Live ….

… auf der Tanzfläche.

Eine ganz besondere Einladung von den Urbacher Räubern hatten die Damen und Herren von der Lebensmittelausgabe an der Markuskirche, damit wollten sich die Räuber einmal bei den ehrenamtlichen Helfern für ihre tolle Arbeit bedanken. Eine wirklich sehr schöne Idee, die von den Anwesenden, darunter auch die Leiterin der Lebensmittelausgabe Gabriele Matzanke sehr gerne angenommen wurde. Ein Abend mit viel Musik, einem klasse Ausblick bei ebenso tollem Wetter und vielen netten Menschen.*

Gabriele Matzantke mit 2 der Ehrenamtlichen Helferinnen.

Gegen 23.00 Uhr erreichten dann die Porzer die Südbrücke und nahmen Blick auf die Altstadt und den Kölner Dom, die im dunkel der Nacht auftauchen und schon füllte sich das Oberdeck auch wieder mit Menschen, die alle diesen absolut beeindruckenden Ausblick mit kölscher Musik genossen und lautstark mitsangen, bis auf der Höhe des Tanzbrunnens das Schiff wieder wendete und Heimatkurs aufnahm, zurück nach Porz.

Südbrücke in Sichtweite.

Der Kölner Dom und die Altstadt an Backbord.

Ob es geplant war oder nicht, aber auf der Rückfahrt Veranstalteten einige Personen am Ufer des Rheins ein Feuerwerk als die Nubbele, Aujusse und Räuber vorbei kamen, somit wurde ein gelungenes Ende eines sehr schönen Abends eingeläutet, als pünktlich um 0.00 Uhr die Porzer wieder zurück waren in unserem „Porz am Rhein“.

Wieder zurück in der Heimat „Porz am Rhein“

Grenzstein in Porz Langel.

* = wir werden dazu in Kürze ausführlich noch Berichten, seit gespannt.

Weitere Bilder von der Schifffahrt. ©MeinPorz.de

[follow_me]

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Stadtteile, Volksfest abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen