Reisebericht – Baile Atha Cliath

Panoramablick auf Baile Atha Cliath

Panoramablick auf Baile Atha Cliath

„Baile atha cliath“ so heißt es auf irisch, dem Rest ist die irische Hauptstadt eher unter dem Namen Dublin bekannt.

Der Himmel über Dublin.

Der Himmel über Dublin.

Bereits aus dem letzten Jahr bekannt und mit sehr grossem positivem Feedback aufgenommen, haben wir euch nicht nur mit Artikeln und Bildern aus Köln und Porz begeistert sonder auch mit dem ein und anderem Reisebericht, dieses Mal hat es uns für einen Kurztrip auf die Grüne Insel, Irland und Nordirland, verschlagen. Mit einigen Bildern und einem kurzen Clip möchten wir euch gerne die irische Hauptstadt Dublin kurz zeigen.

Ohne einen Besuch in einem Irischen Pub war man nicht wirklich in Dublin zu gast.

Ohne einen Besuch in einem Irischen Pub war man nicht wirklich in Dublin zu gast.

Eins vorneweg, das Busfahren ist in Dublin wirklich ein Abenteuer, so richtig erfahren wohin, und wie die Busse fahren, ist für nicht Dubliner ein echtes Rätsel, auch Besucher aus Belfast zeigten sich verwirrt beim lesen des Busfahrplanes.

Eigentlich erfährt man dies nur, wenn man einen der freundlichen Busfahrer fragt, die wirklich hilfsbereit sind also keine Angst davor einen anzusprechen. Diese lassen sich absolut nicht stressen und sind auch für einen kleinen Witz zu haben. Aber bitte immer passend bezahlen, denn wer opfert schon seine Zeit und geht ins Busoffice von -Dublin Bus- und lässt sich seinen zu viel gezahlten Betrag erstatten.

Neben Guinness ist Kilkenny wohl das Bekannteste irische Bier.

Neben Guinness ist Kilkenny wohl das Bekannteste irische Bier.

@MeinPorz-0026-s

Live Musik ist eher die Regal als selten.

Die Hauptstadt Irlands zeigt sich Besuchern gegenüber als sehr freundlich und offen, die vielen kleinen Gassen und dazu die breiteste Straße Europas locken jedes Jahr unzählige Besucher aus aller Welt auf die Insel. Wenn auch das Essen nicht unbedingt als kulinarischer Hochgenuss gilt, sollte man es sich nicht entgehen lassen und nach einem langen Tag voller Besichtigungen und neuen Eindrücken, denn Abend in einem Pub mit Live Musik, einem Guinness oder Kilkenny und einem Irish Stew ausklingen lassen. Die gute Laune wird hier niemanden kalt lassen ob sie alleine oder in einer Gruppe unterwegs sind.

Zum Abschluss ist ein Gang über die Ha´penny Bridge über den Liffey River eigentlich ein muss und hier schlagen wir auch eine kleine Brücke nach Köln zurück, denn auch hier hat sich der Brauch wohl gefestigt als Liebesbeweis ein Schloss an die Brücke zu machen, wie auf unserer Hohenzollernbrücke, allerdings sind wir Kölner da wohl doch schon etwas weiter.

Ha´penny Bridge (Half Penny Bridge)

Ha´penny Bridge (Half Penny Bridge)

 

[nggallery id=103]

Bei Interesse an einzelnen Bildern in HD, kontaktiere uns einfach per eMail oder nutzen sie das Kontaktformular auf dieser Seite. (Bitte teilen sie uns in diesem Fall die Bildnummer mit, diese erhalten sind durch einen Rechtsklick und unter dem Punkt Bildeigenschaften oder Ähnliches).

Hinweis: Im 2. Teil folgt Titanic Belfast.

[follow_me]

Dieser Beitrag wurde unter Reisebericht abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen