Radfahrer übersieht rote Ampel!

Gestern, am bisher heißesten Tag des Jahres in Köln, übersah ein Radfahrer eine rote Ampel und wurde durch einen Zug der Linie 4 der KVB erfasst.

Ob der Radfahrer bei den hohen Temperaturen nur schnell aus der Sonne wollte oder er in Gedanken war, ist nicht bekannt, klar ist jedoch das der Straßenbahnfahrer, der erst vor Kurzem bei der KVB als Bahnfahrer seinen Dienst aufgenommen hat, schnell und richtig gehandelt hat, als er merkte, dass er einem Zusammenstoß nicht mehr ausweichen kann, wie auch mit einer Straßenbahn.

„Da kann man nur noch Bremsen und so schnell wie möglich zum Stehen kommen!“

Der Fahrradfahrer hatte leider auch keinen Helm auf und stieß mit dem Kopf auf die Frontscheibe, auch dank des schnellen Handelns des KVB Mitarbeiters, der ebenfalls Mitglied in der „Freiwilligen Feuerwehr Köln“ ist und sich dadurch in Erste – Hilfe sehr gut auskennt, kam der Mann zwar mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr.

[follow_me]

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Feuerwehr, Poilizeieinsatz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen