Kölner Alexianer laden zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt ein

Leckere Bratwurst am Stock, der Renner auf dem Alexianer Weihnachtsmarkt

Leckere Bratwurst am Stock, der Renner auf dem Alexianer Weihnachtsmarkt

Die Vorweihnachtliche Adventsstimmung begann bei den Alexianern bereits am vergangenem Wochenende, mit ausgefallene Geschenkideen, Handwerkstechniken aus längst vergangenen Zeiten und vielen köstlichen Leckereien, nebst Glühwein und heißen Waffeln, wurden die Besucher zum Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auch dieses Jahr wieder erwartetet. 

Für viele Porzer und aus dem Umland stammende gehört dieser nur 2-tägige Weihnachtsmarkt im Jahr fest in den Terminkalender, für andere ist er immer noch etwas komplett unbekanntes.

Dinge, die die Wochen vor Weihnachten noch schöner machen, handgemachte köstliche Leckereien und Zünftiges vom Grill, wie die -aufgespießte Bratwurst-, können mit den eigenen Alexianer-Weihnachtsmarkt-Silberlingen an mehr als 40 Ständen eingetauscht werden.  Viele der Mitwirkenden an den Ständen und Buden tragen mittelalterliche Kleidung. Vorführungen von Handwerkslichenarbeiten, vergangener Zeiten, laden zum Verweilen und Staunen ein. Die Plätze rund um das alte herrschaftliche Klostergebäude sind in ein weihnachtliches Lichtermeer getaucht, kommen sie mit uns auf einen kleinen Fotorundgang und lassen sich langsam in eine vorweihnachtliche Stimmung bringen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Brauchtum abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen