24h Warnstreik am Flughafen läuft!

Das Sicherheitspersonal hat für 24h ihre Arbeit Niedergelegt. (Archivbild)

Das Sicherheitspersonal hat für 24h ihre Arbeit Niedergelegt. (Archivbild)

Das Sicherheitspersonal an den Fluggastkontrollen hat um 0.00 Uhr ihre Arbeit niedergelegt, 40 Flüge in Köln/Bonn sind daher gestrichen worden.

Nach der Gestriegen Ankündigung der Gewerkschaft ver.di haben die Mitarbeiter der Sicherheit ihren 24-stündigen Warnstreik begonnen. Nach der Halbzeit ziehen wir schon einmal Zwischenbilanz, insgesamt sind dadurch 35 von den 95 Abflügen und 5 von 95 der für heute geplanten Landungen gestrichen worden.

„Zwischenbilanz nach 12 Stunden“

An den Terminals sind lediglich 4 Fluggastkontrollen geöffnet, Reisende müssen sich auf lange Wartezeiten einstellen und sollten auf Handgepäck verzichten, um die Kontrollen nicht noch weiter zu verzögern.

Flugreisende werden gebeten, sich auf den Internetseiten ihrer Airlines über den Status ihres Flugs zu erkundigen. Der Flughafen selbst hat eine Hotline eingerichtet, Tel.: 02203-40 4000. Aktuelle Informationen über Abflüge und Ankünfte findet man auch auf der Internetpräsenz des Flughafens www.koeln-bonn-airport.de.

Die nächste Verhandlungsrunde der beiden Tarifpartner ist für den 5.2.2015 angesetzt, wenn es dort zu keinem Ergebnis kommt, ist mit weiteren Streiks zu rechnen.

Gut zu Wissen: Die hoheitliche Aufgabe der Sicherheitskontrollen am Flughafen Köln/Bonn, liegen in der Verantwortung der Bundespolizei. Der Flughafen ist hier nicht Tarifpartner, sondern ausschließlich nur die Arbeitsstätte, an der dieser Arbeitskampf ausgetragen wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Demo abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen